Gerald Heiser: Generationenwechsel bei “BsF”-Star

Gerald Heiser: Generationenwechsel bei "BsF"-Star
Gerald Heiser: Generationenwechsel bei “BsF”-Star
Gerald Heiser und auch seine bessere Hälfte Anna sind derzeit zufriedene Ranchbesitzer.

© imago/ Future Photo

“Bauer Sucht Frau”-Promi Gerald Heiser hat sich tatsächlich seinen “lang ersehnten Wunsch” erfüllt. Er ist derzeit auf seiner eigenen Ranch verantwortlich.

Der namibische Bauer Gerald Heiser (36), der 2017 über die RTL-Sendung „Bauer Sucht Frau“ ins Gespräch kam, hat tatsächlich versucht, folgende Maßnahmen zu ergreifen. Nach der Hochzeitsfeier (2018) und auch dem Kleinkind (Januar 2021) ist er derzeit der zufriedene Besitzer der Kehoro-Ranch. „Mein langersehnter Wunsch ist tatsächlich endlich eingetreten und auch ich habe tatsächlich die Ranch meiner Mama und Papas bekommen“, lässt er seine Follower auf Instagram erkennen. “Seit dem 1. September werde ich sicher rund 7000 Fußballfelder kontrollieren”, fährt er fort.

Änderungen stehen noch aus.

Bei all dem Glück scheint es eigentlich keine ganz leichte Aktion gewesen zu sein. „Eine Generationenanpassung ist nicht immer einfach, aber für den Erhalt der Landwirtschaft und auch des Nahrungsnetzes extrem erforderlich“, sagt Heiser. „Vielen Dank an meine Mamas und Papas, ich war praktisch gezielt elf Jahre ‚Schüler‘ und konnte dadurch auch an allen Standorten des Unternehmens ausreichende und vor allem viel Erfahrung mit seinen zukünftigen Berufsstrategien sammeln.

Er wünscht sich noch mehr Kinder.

Ebenso zu den exklusiven Strategien mit seiner besseren Hälfte Anna Heiser (31 ), die er aus der TV-Sendung kannte und auch gerne macht, behauptet Heiser: auch nirgendwo anders, ich werde meinen Kindern jede Kleinigkeit dafür zur Verfügung stellen (mit etwas Glück gibt es ein paar Brüder oder Schwestern für Leon), um in dieser wahnsinnigen Welt Firmenunterstützung zu sein, wie meine Mütter und Väter und auch dies Ranch waren für mich.”

Anna Heiser will die Ärmel hochkrempeln.

Und auch was behauptet frisch gebackene Bäuerin Anna Heiser dazu? „Hätte mir jemand vor 5 Jahren tatsächlich gesagt, dass ich höchstwahrscheinlich Bauer in Afrika werde, hätte ich mich bestimmt über ihn lustig gemacht. Naja! So ist das Leben – man erkennt nie, was es für uns bereithält. Aktuell “Ich bin unten – mitten in der namibischen Savanne, die eigentlich zu meinem Haus geworden ist”, deckt sie genau das gleiche Bild ab, das den kleinen Haushalt vor einer Blockwandfläche mit dem Ranchnamen darauf zeigt. “Aktuell heißt es ‘Ärmel hochkrempeln und auch Funktion erreichen!”, behauptet sie sich und auch ihrem Partner auf Instagram mehr Nerven.